MENÜ

Die Gas-Tracer-Technik


Messprinzip

Das zu untersuchende System wird entleert und mit einem ungiftigen und nicht brennbaren Prüfgas befüllt, welches zu 5 % aus Wasserstoff und zu 95 % aus Stickstoff besteht. Sofern das Gas aus einer Leckage austritt, sucht es sich einen Weg nach oben bzw. draußen und kann mit unseren Gasdetektoren in geringsten Konzentrationen nachgewiesen werden.


Einsatzbereich

Insbesondere bei Außenleitungen hat sich diese Meßmethode bewährt. Bei Leitungen innerhalb des Gebäudes kommt sie oft dann zum Einsatz, wenn alle anderen Möglichkeiten nicht erfolgversprechend anzuwenden sind.


Technische Grenzen

Wasserstoff hat eine große Diffusionskraft. Durch kleinste Spalte kann dieses Gas sehr leicht an die Oberfläche gelangen. Gasdichte Schichten, wie Folie oder Rohrummantelung, bewirken jedoch eine Querverteilung des Gases und schränken deswegen die Ortungsgenauigkeit ein.



Draws GmbH
Grafenberger Str. 110
30853 Langenhagen
Tel: 0511 731830
Fax: 0511 9735035
email: leckortung@draws.de
Bürozeiten
Mo.-Do.    7:30 - 18:00
Fr.             7:30 - 17:00


ZURÜCK